Cello Duello

Cello Duello


Jens Peter Maintz
Wolfgang Emanuel Schmidt

 
Ansprechpartner:
Jonas Grunau
+49 (0) 5102 67 87 347

 

Im Jahr 2016 feierte Cello Duello sein 25jähriges Bühnenjubiläum.

Jens Peter Maintz und Wolfgang Emanuel Schmidt studierten gemeinsam in der Klasse von Prof. David Geringas in Lübeck. Aus der Not, für ein Marathonkonzert eines Meisterkurses ihres Lehrers ein Abschlussstück zu finden, bearbeitete das Duo die Mosesfantasie von Paganini – die Geburtsstunde von Cello Duello!

Cello Duello präsentiert ein höchst unterhaltsames und zugleich künstlerisch anspruchsvolles Konzertprogramm mit Originalkompositionen von Barock und Frühklassik, über hochromatische Werke diverser Cellovirtuosen oder zumeist Cello spielender Komponisten wie David Popper oder Jacques Offenbach bis hin zu Auftragskompositionen etwa von Jan Müller-Wieland. Darüber hinaus bilden Eigenbearbeitungen einen zentralen Programminhalt. So stammen zum Beispiel Bearbeitungen von Paganinis Mosesfantasie oder der berühmten Passacaglia von Händel-Halvorsen für zwei Celli aus der Duello-Feder. Sören Nils Eichenberg widmete dem Duo 2011 sein neues Cellokonzert. Auf nationalen sowie internationalen Konzertpodien ist Cello Duello ein gern gesehener Gast.

Die letzte CD „Cello Duello – the Recital“ erschien bei Solo Musica.

Cello Duello - Bad Brückenau

gemeinsam mit dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau

Leopold Hofmann: Concertino für zwei Celli und Orchester C-Dur (Badley C3)
Gian Carlo Menotti: Suite für zwei Celli und Streichorchester (Bearb. Hans Kunstovny)
 

weitere Informationen

Cello Duello - Dresden

Moritzburg Festival

J. Haydn: Duett in D-Dur
S. N. Eichberg: Toccata
A.-F. Servais: Caprice
D. Popper: Suite für 2 Violoncelli op. 16
N. Paganini: Moses-Fantasie

Ort: Schloss Albrechtsberg - Kronensaal

Cello Duello - Kempen

Kempen Klassik

Werke von Haydn, Eichberg, Händel-Halvorsen, Barrière und Paganini

weitere Informationen

Ort: Franziskanerkloster

Cello Duello - Grenzach

Markgräfler Musikherbst

Joseph Haydn: Duett in D Hob. X:11
Søren Nils Eichberg: Toccata (2013)
Adrien-François Servais: Caprice über Motive aus Rossinis "Le Compte Ory" op. 3
David Popper: Suite op. 16
Niccolò Paganini: Moses-Fantasie
 
 

Ort: Ev. Kirche

Cello Duello - Villach

gemeinsam mit dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau, Leitung: Johannes Moesus

weitere Informationen folgen

Cello Duello - Hamburg

weitere Informationen in Kürze

Ort: Elbphilharmonie

Cello Duello - Polling

weitere Informationen in Kürze

Im Jahr 2016 feierte Cello Duello sein 25jähriges Bühnenjubiläum.

Jens Peter Maintz und Wolfgang Emanuel Schmidt studierten gemeinsam in der Klasse von Prof. David Geringas in Lübeck. Aus der Not, für ein Marathonkonzert eines Meisterkurses ihres Lehrers ein Abschlussstück zu finden, bearbeitete das Duo die Mosesfantasie von Paganini – die Geburtsstunde von Cello Duello!

Cello Duello präsentiert ein höchst unterhaltsames und zugleich künstlerisch anspruchsvolles Konzertprogramm mit Originalkompositionen von Barock und Frühklassik, über hochromatische Werke diverser Cellovirtuosen oder zumeist Cello spielender Komponisten wie David Popper oder Jacques Offenbach bis hin zu Auftragskompositionen etwa von Jan Müller-Wieland. Darüber hinaus bilden Eigenbearbeitungen einen zentralen Programminhalt. So stammen zum Beispiel Bearbeitungen von Paganinis Mosesfantasie oder der berühmten Passacaglia von Händel-Halvorsen für zwei Celli aus der Duello-Feder. Sören Nils Eichenberg widmete dem Duo 2011 sein neues Cellokonzert. Auf nationalen sowie internationalen Konzertpodien ist Cello Duello ein gern gesehener Gast.

Die letzte CD „Cello Duello – the Recital“ erschien bei Solo Musica.

Bitte verwenden Sie keine Biographie älteren Datums. Jegliche Änderungen bedürfen der vorherigen Genehmigung des Managements.

©  Steffen Jänicke

Wenn Sie weiteres Bildmaterial wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.

Cello Duello - Hörbeispiel


Zurück